Fensterverglasung im Überblick

Ob Sanierung oder Neubau, die Wahl des richtigen Fensteglases ist entscheidend

Fenster sind ein wichtiger Bestandteil der gesamten Optik einer Hausfassade. Schon die Entscheidung der Farbe und Aussehen fallen nicht einfach. Hinzu kommt dann auch noch die richtige Wahl der Fenstergläser. Wir möchten Ihnen mit diesem Ratgeber einen allgemeinen Überblick verschaffen, um Ihnen grundlegende Entscheidung bei der richtigen Wahl zu erleichtern.

Bei Fenstern müssen Sie auf drei wichtige Eignschaften achten. Fenster lassen Licht ins Haus und verhindert das kalte Außenluft ins Haus gelangt. Zusätzlich muss bei bestimmten Umgebungen auf Schall- und Einbruchschutz geachtet werden. Es gibt Sicherheitsverglasung, Zwei- oder Dreifachverglasung, Gläser mit besonderem Schall-, Wärme-, oder Einbruchschutz.

Wärmedämmung und Energieeffizienz

KBE mit 3fach Verglasung 3-fach Verglasung senkt Energiekosten.
Glas U=6 - 4TF/14Ar/4/14Ar/4TF
Bei Fenstern sind besonders die thermische Eigenschaften wichtig. Hier kommt der sogenannte U-Wert ins Spiel. Der U-Wert bezeichnet den Wärmeverlust (Temperaturunterschied) des Glases verglichen mit der Innen- und Außenseite des Fensters. Je kleiner dieser Wert ist, desto besser ist die Wärmedämmung der Scheiben. Moderne Fenster mit Dreifachverglasung haben einen U-Wert zwischen 0,5 und 1,0.
Gute Fenster haben nicht nur eine Mehrfachverglasung, sondern verfügen zusätzlich über mit Edelgas (z.B. Ar = Argon) befüllte Zwischenräume. So wird die Energieeffizienz zusätzlich erhöht.

Wer also bei der Wahl der Gläser auf gute thermische Eigenschaften achtet, kann auf die Investitionssumme gesehen über Jahre viel Geld einsparen, denn durch gute Wärmedämmung spart man Heizkosten. Zusätzlich werden Isolierfenster durch Förderprogramme der KfW bezuschusst.

Schallschutzklasse und Lärmempfindlichkeit

KBE mit 3fach Verglasung Schallschutzglas
44.2 Thermofloat acoustic Rw=44dB
Vor dem Fensterkauf ist es wichtig, die richtige Schallschutzklasse der Fenstergläser festzulegen. Hierfür spielt Ihre persönliche Lärmempfindlichkeit ein wichtige Rolle. Wer an einer viel befahren und lauten Straße wohnt, sollte besonders auf guten Schallschutz achten. Hier sind bei Schlafräumen Schutzverglasungen der Klasse 3–6 notwendig.

Die Schallschutzklassen von 1 bis 6 geben Schallschutzeigenschaften von Fenstern an. Je größer die Schallschutzklasse, desto besser wird man vor Außenlärm geschützt. Schallschutzverglasung lohnt sich nur, wenn auch Ihre Hauswände ausreichenden Lärmschutz bieten.

Einbruchschutz dank Sicherheitsglas

KBE mit 3fach Verglasung Sicherheitsglas für Einbruchschutz
O2 4TF - U=0.7
Leider kommt es in der heutigen Zeit immer häufiger zu Wohnungseinbrüchen. Sicherheitsverglasung ist ein guter Schutz vor Einbrüchen. Besonders für Fenster im Erdgeschoss sollte man überlegen Sicherheitsglas zu verwenden. Oftmals werden dabei die Kellerfenster vergessen, da diese nicht als Wohnraum genutzt werden. Besonders bei diesen zugänglichen Fenstern sollte Sicherheitsglas eingesetzt werden.

Angeboten werden Sicherheitsverglasungen, diese werden in Sicherheitsklassen von 1 bis 4 angegeben, Klasse 2 reicht im Normalfall aus. Solche Fenster haben auf den Gläsern unsichtbare Klebefolien, die eine Zerstörung der Scheiben erschweren. Das Fensterglas zerbricht nicht und fällt insich zusammen, sondern zerspittert nur auf der Oberfläche. Die Folien im inneren des Fensters halten die Scheiben des Fensters zusätzlich zusammen und bieten erhöhte Sicherheit.